Die Reppellion gegen Austauschbarkeit.

Über mich

Was auf knapp 45 Kilometern so alles passieren kann.

Ich weiß noch, dass es kurz vor Weihnachten war. Ein kalter, aber klarer Tag. Und ich hatte richtig gute Laune. Das Vorstellungsgespräch in Düsseldorf war super verlaufen, ich hatte den neuen Job als Creative Director sozusagen in der Tasche. Doch während ich meinen alten Saab zurück nach Köln steuerte, waren da diese Fragen: „Was, wenn ich mich einfach selbstständig mache? Was, wenn ich nicht nur kreativ arbeite, sondern auch strategisch und beratend? Was, wenn ich nicht ausschließlich in der Agenturwelt unterwegs bin, sondern auch direkt Unternehmen berate?“

Diese Fahrt über die A57 veränderte mein Leben. Ich parkte mein Auto, und als ich ausstieg, wusste ich, dass ein neuer Weg auf mich wartet. Mein offizieller Start in die Selbstständigkeit war im April 1999.

 

Change. Vom ersten Tag an.

Sehe ich mir mein bisheriges Berufsleben in einer Art Rückschau an, dann blicke ich auf eine abwechslungsreiche und vor allem sehr lehrreiche Zeit zurück: Da war mein Studium zur Kommunikationswirtin. Anschließend leitete ich für mehrere Jahre das Art Buying der seinerzeit größten Werbeagentur in Köln. Hier lernte ich im großen Stil Fotoshootings zu organisieren, künstlerische Leistungen einzukaufen (Fotograf*innen, Illustrator*innen, Models oder Rechte), erfolgreich zu verhandeln und 360°- Kampagnen zu begleiten. Irgendwann kam die Lust nach Veränderung, verbunden mit dem Wunsch, selbst Kampagnen zu entwickeln. Also wurde ich Texterin, dann Konzeptionerin. Später, als CD Text, war ich für Teams und renommierte Kunden aus dem B-to-C- und B-to-B-Bereich zuständig. Es gab viele Pitches und Etatgewinne, Preise, Auszeichnungen und viel Spaß. Genau der begleitete mich auch in der Selbstständigkeit.

 

Lehre, Seminare und Coachings.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch meine Arbeit als nebenberufliche Dozentin, als Trainerin und zertifizierter Coach. Hier habe ich einen echten Schatz entdeckt, der mir so viel Freude macht und mit dem auch viel Sinn ins Leben schwappt. Studierende, Kunden und Klienten auf ihrem Weg zu begleiten, mein Wissen zu teilen, gemeinsam voneinander zu lernen, ist wirklich großartig.

Was mir diese berufliche Rückschau ganz persönlich sagt? Dass ich Marketing in allen Facetten lebe und keinen Tag bereut habe, in diesem Markt zu arbeiten. Und jetzt, da die Digitalisierung immer in unser Leben vordringt, bin ich fasziniert von den Chancen, die sie uns bietet. Sozusagen als ein Kind der ersten Stunde habe ich miterlebt, wie sie unsere Kommunikation bereits verändert hat, und ich möchte mittendrin sein, um die neuen Möglichkeiten im Marketing auch für die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Meine wichtigsten Erkenntnisse (gerade im Bereich Content-Marketing, Positionierung, Storytelling Text- und PR-Arbeit), teile ich gerne mit dir.

Damit du deinen eignen Weg im Business erfolgreich gehen kannst – mit klarem Profil und jenseits der Austauschbarkeit.

dororeppel_l-02

Ausbildung „Systemischer Coach“ mit Zertifikat

dororeppel_l-01

Lehrbeauftragte an der FOM.
Module: „Klassische Werbung“, „Online-Marketing“, Social-Media & Mobile-Marketing“.

Auszüge meiner Referenzen

K-Fee:

Launch einer neuen Kaffeemarke, Naming, Storytelling – online-und offline.

Packagingtexte.

dm, Langhaarmädchen:

Entwicklung der Markensprache, Storytelling-Konzepte, Packaging-Texte für das gesamte Sortiment.

Blogwalk:

Launch des Fashion-Portals, Entwicklung von TV- und Social Media-Spots

Toyota Financial Services:

Konzeptionelle Entwicklung eines Kundenmagazins inklusive Storytelling-Konzeption, Content-Recherche und Redaktionsarbeit.

Bayer:

Recherche, Konzeption und Content-Entwicklung des Gesundheitsportals.

Karstadt:

Konzeption und Text für einen Spot, der die Arbeitswelt bei Karstadt darstellt.

RTL Mediengruppe:

HR- Strategie, Konzeption, Content-Recherche und Entwicklung von Texten für die Corporate Website der Mediengruppe RTL

Henkel:

Employer Branding. Strategie, Konzeption und Texte für die Website sowie für weitere HR-Maßnahmen.

Tüv Rheinland:

Employer Branding Kampagne, MA- Befragung, Workshops zu HR-Themen, Konzept- und Content-Erstellung für die Website.

t by tetesept:

Lauch einer neuen Schaumbadlinie, Konzept-Entwicklungen für die Mafo, Entwicklung von Brandstories, Naming, Packaging und weitere Maßnahmen.

Toyota Financial Services:

Konzeptionelle Entwicklung eines Kundenmagazins inklusive Storytelling-Konzeption, Content-Recherche und Redaktionsarbeit.

Douglas Holding:

Betreuung diverser Marketingmaßnahmen, darunter Entwicklung und Aufbau eines Blogs, Content-Entwicklung für die HR-Site sowie Artikel für das Douglas-Magazin.

t by tetesept:

Konzeptionelle Unterstützung beim Launch, Entwicklung von Namings und Packaging-Texten

Betty Barclay:

Beratende und konzeptionelle Begleitung des Relaunches sowie Kampagnen-Konzeption inklusive Sloganentwicklung.